Login   Disclaimer   Home
KANZLEIPORTRAIT
TÄTIGKEITSGEBIETE
TEAM
KONTAKT
GALERIE
 
 
Dr. Claudia Siebeneck
Jahrgang: 1974
Nationalität: Deutsch
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
E-Mail: Kontakt

Akademischer Hintergrund

Dr. Claudia Siebeneck erwarb im Jahr 1999 an der Universität St. Gallen (HSG) das Lizenziat (lic. oec.) der Betriebswissenschaften (Vertiefungsrichtung Marketing). Im Jahr 2008 erwarb sie an der Universität St. Gallen (HSG) den Master in Rechtswissenschaften mit Wirtschaftswissenschaften (M.A. in Law and Economics). Von 2008 bis 2011 war sie Assistentin von Herrn Prof. Dr. Peter Nobel am Institut für Internationales und Europäisches Wirtschaftsrecht an der Universität St. Gallen (EUR-HSG) und von 2011-2012 Assistentin von Herrn Prof. Dr. Florian Möslein im Profilbereich „Unternehmen – Recht, Innovation, Risiko“ der Law School der Universität St. Gallen. 2013 promovierte sie mit der Dissertation zum Thema „Die Sanktionsverfahren der Schweizer Börse: eine kritische Betrachtung“ zum Doktor der Rechtswissenschaften.

Von 2011 bis 2013 unterrichtete Dr. Claudia Siebeneck als Tutorin im Selbststudium „Privatrecht“ und „öffentliches Recht“ an der Universität St. Gallen.


Beruflicher Werdegang

Dr. Claudia Siebeneck arbeitete nach dem Abschluss ihres Betriebswirtschafts-Studiums im Marketing-Bereich verschiedener Firmen in Deutschland und der Schweiz.

Nach Abschluss ihrer Dissertation war sie von 2013 bis 2014 als Substitutin in einer Anwaltskanzlei im Kanton St. Gallen tätig. Im Mai 2015 trat sie der Kanzlei Nobel & Hug als juristische Mitarbeiterin bei. Im selben Jahr erlangte sie die Zulassung als Rechtsanwältin. Seit Dezember 2015 ist Dr. Claudia Siebeneck als Rechtsanwältin bei Nobel & Hug tätig.


Bevorzugte Tätigkeitsgebiete

Gesellschafts- und Handelsrecht, Finanz- und Kapitalmarktrecht, Vertragsrecht sowie übriges Zivilrecht, Verfahrensrecht einschliesslich Prozessführung, Schiedsgerichtsbarkeit.

Publikationen

  • Claudia Siebeneck, Die Sanktionsverfahren der Schweizer Börse : eine kritische Betrachtung, Bern Stämpfli 2013.
  • Peter Nobel/Claudia Siebeneck, Schweizer Wertpapierprospektrecht, in: Holzborn (Hrsg.), WpPG: Wertpapierprospektgesetz mit EU-Prospektverordnung und weiterführenden Vorschriften, Kommentar, 2. Auflage, Berlin 2014.
  • Claudia Siebeneck, Rolle des Richterrechts in der EU, in: Schriften der Assistierenden der Universität St. Gallen (HSG), Bd. 6, Bern 2011.
  • Anne-Cathrine Tanner/Claudia Siebeneck/Beat Brändli (Hrsg.), Schweiz und Europa – Auswirkungen auf Wirtschaft, Recht und Gesellschaft, Schriften der Assistierenden der Universität St. Gallen (HSG), Bd. 6. Bern 2011.
  • Claudia Siebeneck, Die Durchsetzung der kommunikativen Pflichten börsenkotierter Gesellschaften, Schriften der Assistierenden der Universität St. Gallen (HSG), Bd. 5, Bern 2010, S. 333 ff.
  • Claudia Siebeneck, Rechtliche Aspekte in der Krisenkommunikation in Schriften der Assistierenden der Universität St. Gallen (HSG), Bd. 4, Bern 2009.
  • Peter Nobel unter Mitarbeit von Claudia Siebeneck, Unternehmenskommunikation, Bern 2009.